wigy e.V.

Unterrichtsmaterial

Geschlechtsspezifische Berufswahl Sekundarstufe I (Projekt BOGn)

Die Berufs- und Studienwahlentscheidung wird durch viele Einflussfaktoren bestimmt. Zum einen durch Zensuren, Erfahrungen im Praktikum, aber auch durch Meinungen von Eltern und Freunden. Dabei können die Eltern, Geschwister und andere Personen eine Vorbildfunktion einnehmen. Nicht selten ist die erlebte Sozialisation im Elternhaus oder familiären Umfeld u. a. durch geschlechtsstereotype Rollenbilder geprägt. Im Hinblick auf die berufliche Entfaltung übernehmen junge Frauen häufig eine distanzierte Haltung gegenüber Naturwissenschaft und Technik und junge Männer gegenüber Familienarbeit und Familienorientierung in ihrer beruflichen Lebensplanung.[1] So zeigt es sich, dass häufig junge Frauen geisteswissenschaftliche Studiengänge und soziale Berufe wählen, deren Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt, gegenüber der naturwissenschaftlichen, die von jungen Männern bevorzugt werden, zurückstehen. Um den Einfluss gefestigter Klischees, die sich über mehrere Jahre gebildet und gefestigt haben, zu hinterfragen, betrachten die Schüler ihre persönlichen Meinungsbilder und setzen sich mit diesen kritisch auseinander.



[1] Vgl. Behörde für Soziales und Familie, Referat Gleichstellung: Welche Rolle spielt das Geschlecht bei der Berufswahl? Hamburg, 2005.

Institut für Ökonomische Bildung

wigy e. V.
Institut für Ökonomische Bildung gGmbH
wigy-Unterrichtsmaterial
Gymnasium,
SEK I, SEK II,